Salzteiganhänger mit getrockneten Blüten

In meinem heutigen DIY Projekt erfahrt Ihr, wie Ihr ganz schnell und einfach Salzteiganhänger mit getrockneten Blüten basteln könnt. Die Anhänger sind vielseitig einsetzbar, z.B. als Geschenkanhänger oder zur Dekoration. Die Anhänger könnt Ihr auch sehr gut mit Kindern basteln – schon das Sammeln und Trocknen der Blüten hat meinen beiden viel Spaß bereitet.

Benötigte Materialien:

  • Salzteig (unser Rezept erfahrt Ihr nachstehend)
  • Schaschlikspieße oder Zahnstocher
  • getrocknete Blüten
  • Fäden oder Schnüre zum Aufhängen

Eine schnelle und einfache DIY Idee die auch gut mit jüngeren Kindern umsetzbar ist: Salzteiganhänger mit getrockneten Blüten

Rezept Salzteig:

Ich habe eine normale Kaffeetasse als Maß genommen (keinen Pott) die daraus entstandene Menge Teig hat vollkommen gereicht

  • 1 1/2 Tassen Mehl
  • 1/2 Tasse Speisestärke
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Tasse Salz
  • 2 Esslöffel Speiseöl

So funktioniert es:

Als erstes verknetet Ihr alle Zutaten des Salzteiges miteinander, bis eine schöne homogene Masse entsteht. Wenn der Teig kleben sollte, gebt Ihr noch etwas Mehl hinzu, wenn er zu trocken sein sollte noch ein winziges bisschen Wasser.

Danach teilt Ihr Euch eine kleine Menge Teig ab, formt sie zur Kugel und rollt sie aus. Wir haben dazu eine Kinderholznudel benutzt. Alternativ geht natürlich auch ein Glas.

Eine schnelle und einfache DIY Idee die auch gut mit jüngeren Kindern umsetzbar ist: Salzteiganhänger mit getrockneten Blüten

Anschließend werden die Blumen aufgelegt und etwas angedrückt. Falls der Teig zu trocken sein sollte und die Blüten nicht halten, könnt ihr eine Fingerspitze voll Wasser auf dem Teig verreiben und dann die Blüten auflegen.

Mit einem Glas stecht Ihr dann eine runde Form aus. Bei mir hat es so am Besten funktioniert. Alternativ könnt Ihr auch erst die Form ausstechen und dann die Blüten auflegen und andrücken.

Zum Schluß macht Ihr mit dem Schaschlickspieß oder Zahnstocher noch ein Loch oben in den Anhänger. Jetzt müsst ihr das Ganze nur noch trocknen lassen und dann könnt Ihr sie aufhängen oder als Geschenkanhänger verwenden. Bei uns hat das Trocken 2 Tage gedauert wobei es auch sehr warm und trocken war. Es kann sein, dass die Trockenzeit im Winter etwas länger ist.

Anmerkungen: 

Die Anhänger am Besten auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech trocknen. Wir hatten ein paar Anhänger ohne Unterlage auf einen Teller liegen. Diese Anhänger waren nach ein paar Stunden am Teller festgeklebt und haben sich nicht mehr lösen lassen bzw. sind bei dem Versuch sie zu lösen zerbrochen.

Wenn es schneller gehen soll könnt ihr die fertigen Anhänger auch im Ofen trocknen, allerdings nur bei Temperaturen von ca. 50 – 75 Grad für ca. 1 Stunde und danach noch eine weitere Stunde bei 125 Grad. Wir haben das nicht ausprobiert, deshalb weiß ich nicht, wie die Blüten das vertragen. Wenn Jemand das von Euch getestet hat, kann er mir gerne Bescheid geben, dann ergänze ich das hier.

Ihr könnt den Teig auch mit Lebensmittelfarbe färben, dann entstehen schöne Bunte Anhänger.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Basteln.

Lieben Gruß

Inken

Salzteiganhänger mit getrockneten Blüten

Schreibe einen Kommentar